„Gut zu wissen, was wir hier tun“

Spaten, Hacke, Astschneider – damit sind die jungen Männer von proWerk/Bethel bestens vertraut. Doch hilft solch handwerkliches Geschick auch im Nationalpark? Lässt sich das Werkzeug auch einsetzen, um die Natur zu schützen? Vieles möchten sie wissen, möchten verstehen, wofür sie sich engagieren. Begleitend zu ihrer Freiwilligentätigkeit können Menschen mit Beeinträchtigungen nun erstmals Bildungsangebote in Leichter Sprache nutzen. Der nebenstehende Film zeigt, dass dies für alle Seiten ein Gewinn ist.

Pressearchiv